Home
Newsflash
Nominerungen für die EM in Geisingen:

Laethisia Schimek und Etienne Ramali (Aktive), Simon Albrecht (Junioren A), Tim Siegel und Alexander Emele (Junioren B).

 

12.-13.07.2014: Wartburg Cup Eisenach

An dieser Veranstaltung des SV Einheit Eisenach haben 4 Sportlerinnen von Blau-Gelb Groß-Gerau teilgenommen.

Selina Kreuzer und Sabrina Werling starten in der Klasse Junioren B der Damen. Hier war die Besetzung mit 4 Sportlerinnen überschaubar. Mit Julia Gutermuth (Darmstadt) bekamen die beiden Groß-Gerauerinnen aber hessische Unterstützung. Somit gab es nur eine Konkurenz aus Gera. In dieser Besetzung starten die Sportlerinnen direkt zum Finale des 500-Meter-Laufs. Hier belegt Sabrina Platz 1, danach Gera, Darmstadt mit Julia Gutermuth Platz 3 und Selina Kreuzer auf Platz 4. Die Strecke über 5000-Meter Ausscheidung wurde mit den Klassen Aktive und Junioren A zusammengelegt. Hierunter befanden sich auch Sportlerinnen die bereits mehrfach erfolgreich an Europameisterschaften teilgenommen hatten. Sabrina konnte sich in den ersten Runden gut im vorderen Feld platzierungen. Für Selina lief es leider nicht so gut, sie musste bereits in der 1. Ausscheidung in Runde 12 von 25 ausscheiden. Das Läuferfeld von anfangs 11 Sportlern wurde Runde um Runde auf 5 Skaterinnen reduziert. Im Rennen sind noch 1 Aktive (Berg,Gera), 2x Junioren A (Obst,Erfurth; Hofmann,Gera) und 2 x Junioren B (Fischer,Gera; Werling,Groß-Gerau).

Die Geraer-Läuferinnen versuchten ihre Sportlerin Fischer mitzunehmen und ihr somit den Sieg in der Junioren-B-Klasse zu verschaffen. Diese Rechnung ging allerdings nicht auf, denn Sabrina Werling hatte 100-Meter vorm Ziel durch einen beherzten Überholversuch das gesamte Feld hinter sich gelassen und sprintete  vor allen Klassen ins Ziel. Dies wurde teils mit bewundernten wie auch bestürzten Blicken bei den Zuschauern verfolgt. Im Punkterennen ging die Taktik der Konkurrenz dann doch auf, hier konnte Sabrina keine Punkte erlaufen und wurde in ihrer Altersklasse 2. und Selina belegte auch hier einen vierten Platz. Für die Gesamtwertung ergibt das Sabrina Platz 1 und für Selina den 4. Platz. 

Siegerehrung der Junioren B mit Sabrina Werling auf Rang 1
und Selina Kreuzer auf Rang 4

weiter …
 
13.07.2014: DM Langstrecke Oberschleißheim

Vier Deutsche Meistertitel für Blau-Gelb Groß-Gerau auf der 100km Langstrecke!

Entlang der Ruder-Regattastrecke in Oberschleißheim, nördlich von München, wurde am 13. Juli 2014 die DM über die Langstrecke ausgetragen. Nicht die übliche Doppelmarathon-Distanz, sondern gleich 100 km oder 20 1/2 Runden um den künstlichen See mussten die 80 angetretenen Speedskater bei strahlendem Sonnenschein, der den morgendlichen Regen rechtzeitig ablöste, und frischem Wind überwinden. Das kleine Starterfeld führte zu einigen Zusammenlegungen von zu schwach besetzten Altersklassen, und der Start erfolgte in vier Blöcken zu jeweils rund 20 Skatern. In der ersten Herrengruppe der Aktiven, Junioren und Masters bis einschließlich AK40 ging gleich zu Beginn die Post ab, die Blau-Gelben Starter um Philipp Forstner und die beiden Emele-Brüder Michael und Stefan gaben gleich mächtig Gas.

 

Michael Emele und Philipp Forstner

Michael Emele und Philipp Forstner

weiter …
 
05.-06.07.2014: Int. Kriterium Homburg

Ein zwar kleinen, aber gut organisierten und sehr schönen Wettkampf konnten unsere Sportler am vergangenen Wochenende in Homburg geniessen. Nachdem das Kriterium dort in den letzten zwei Jahren jeweils als Süddeutsche Meisterschaft ausgetragen wurde, war das Programm in diesem Jahr wieder mehr auf die jüngeren Sportler ausgerichtet. Mussten die Rennen am Samstag noch im Regen ausgetragen werden, konnte am Sonntag herrlichster Sonnenschein genossen werden - hier kam ein erster Regenguß genau mit Beendigung des letzten Rennens und noch vor Beginn der Siegerehrung.

Aufgrund der niedrigen Teilnehmerzahlen war das Programm für Sonntag teilweise schon am Samstag gefahren worden, so daß der Sonntag ganz im Zeichen von Straßenlauf und den abschließenden Staffeln stand. Leider waren aufgrund des Wetters vom Vortag nicht mehr alle Sportler an den Start gegangen, und einige waren leider nur an den Punkten für den Future Cup interessiert und fuhren die weiteren Rennen nicht mehr. Trotzdem entwickelte sich am Sonntag noch mal für alle Sportler ein ereignisreicher Tag

An beiden Wettkampftagen war auch ein Fernsehteam des Saarländischen Rundfunks vor Ort. In der Sendung am Samstag findet sich ein Interview mit Sabrina Werling und Selina Kreuzer, am Sonntag ist Leonie Imhof mit einem Statement zu sehen. Die Links zur Mediathek könnt Ihr hier finden:

Samstag (ab ca. 08:38 min)

Sonntag (ab ca. 09:00 min)

weiter …
 
27.-29.06.2014: Deutsche Meisterschaften Groß-Gerau

Auf ein erfolgreiches Wettkampfwochenende können die Groß-Gerauer Speedskater zurückschauen: Bei den Deutschen Meisterschaften auf der eigenen Bahn sicherten sie sich insgesamt 43 Medaillen, 21 mal davon in Gold. Nur die Dauerrivalen vom RSV Blau-Weiß Gera konnten mit 47 Medaillen ein ähnlich gutes Ergebnis vorweisen, belegen aber im Medaillenspiegel aber aufgrund weniger Goldmedaillen nur den zweiten Platz.

Mann des Wochenendes war wie so oft zuletzt Simon Albrecht (Junioren A), der gleich am ersten Wettkampftag für einen Paukenschlag sorgte. Mit einer Zeit vom 22,957s siegte er im 300m Einzelsprint, verbesserte seinen eigenen Weltrekord, den er im April beim int. Kriterium ebenfalls in Groß-Gerau aufgestellt hatte und ist damit der einzige Skater, der die magische Grenze von 23s unterboten hat. Mit weiteren Siegen über 500m und 1000m sowie zwei dritten Plätzen über 10.000m Ausscheidung bzw. 5.000m Punkte wurde Simon damit der erfolgreichste Sportler des Wochenendes. Die Siege auf den Langstrecken gingen an den Darmstädter Sebastian Mirsch, der sich die restlichen Platzierungen mit dem Stefan Emele (3x Silber, 1x Bronze) teilte.

Auch in der Aktivenklasse blieben alle Siege in Südhessen: Etienne Ramali siegte über 300m und 500m, Felix Rijhnen (Darmstadt) sicherte sich die drei restlichen Goldmedaillen auf den längeren Strecken. Gerade in dieser Klasse war die Übermacht der hessischen Skater zum Teil sehr deutlich zu sehen, hier wurde das Renngeschehen durch sechs Groß-Gerauer und drei Darmstädter Sportler zum Teil sehr deutlich dominiert, so daß auch Philipp Forstner (Groß-Gerau) und Thimo Kießlich (Darmstadt) noch jeweils eine Silber- und eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen konnten. In der Besetzung Philipp Forstner, Etienne Ramali und Simon Albrecht siegte außerdem die Groß-Gerauer Staffel knapp vor einem Darmstädter Team mit Felix Rijhnen, Timo Kießlich und Sebastian Mirsch. Bronze ging hier an Groß-Gerau 2 mit Christopher Horn, Stefan und Michael Emele.

 

weiter …
 
27.-29.06.2014: Deutsche Meisterschaften Groß-Gerau - Mastersklassen -
Die Masters starteten am Freitag Abend mit den 3000m-Rennen, wobei die Altersklassen 60 und 70 der Herren gemeinsam gestartet wurden und ein flaches Rennen liefen, während die jüngeren Altersklassen jeweils Punkterennen absolvierten. Da bei den Damen der AK40 nur zwei Starterinnen von fünf gemeldeten vor Ort waren, wurde nach einigen Diskussionen deren Rennen auf Samstag Vormittag verlegt, weil dann zwei weitere Läuferinnen dazu kommen sollten und bei einer Zusammenlegung des ersten Rennens alle auch bei den weiteren Rennen in der AK30 gewertet worden wären. Für BGGG waren am Start Dorothea Feisel (AK60, aber wegen zu weniger Starterinnen in der AK50 gewertet), Karina Weindorf (AK40), Norbert Jacobi (AK70), Peter Spieler und Jürgen Fehler (beide AK60), Kurt Kroneberger und Christian Fuchs (beide AK50), Rainer Arnold, Guido Koning und Heiko Krüger (alle AK40), sowie Eric Schneider und Michael Seibel (beide AK30).
weiter …
 
TV Bericht Deutsche Meisterschaften

Die DM am vergangenen Wochenende wurde von Rhein-Main-TV verfolgt.

Unter dem folgenden Link kann der Stream auf der Homepage von Rhein-Main-TV abgerufen werden:

Rhein-Main-TV

 


Interview mit Simon Albrecht


 
22.06.2014: DM Halbmarathon Hattingen

Sechs Titel für Blau-Gelb Groß-Gerau bei der DM Halbmarathon in Hattingen!

Mit sechs Siegen sind unsere Skater am Sonntag von den Deutschen Meisterschaften auf der Halbmarathonstrecke in Hattingen zurückgekehrt. Philipp Forstner (Aktive), Stefan Emele (Junioren A) und Alexander Emele (Junioren B) holten sich die Titel in den Hauptklassen, bei den Senioren konnten Kurt Kroneberger (AK50), Heiko Krüger und Karina Weindorf (beide AK40) die Meistertitel gewinnen. Silbermedaillen gab es darüber hinaus für Etienne Ramali (Aktive), Sabrina Werling (Junioren B) und Michael Seibel (AK35).

In der Aktivenklasse war mit gleich vier Fahrern eine starke blau-gelbe Mannschaft an den Start gegangen und versuchte von Anfang an, das Rennen zu kontrollieren. Etwa zur Mitte des Rennens unternahm Philipp Forstner einen Ausreißversuch und gewann dabei sehr schnell einen deutlichen Vorsprung, den er bis ins Ziel auf 38s Vorsprung auf Mannschaftskollegen Etienne Ramali ausbauen konnte, der sich damit die Silbermedaille sicherte. Weitere 18 Sekunden zurück platzierte sich Pascal Ramali auf Rang 6. Nach dem Regentraining vom Freitag gesundheitlich leicht angeschlagen stieg Michael Emele vorzeitig aus und beendete das Rennen nicht. 

 

Die Deutschen Meister auf der Halbmarathonstrecke in der Aktivenklasse: Alisa Gutermuth (ERSG Darmstadt) und Philipp Forstner

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 12 von 21
!!!Bildergalerie!!!

Neu in der Bildergalerie:
Sponsorenlauf 2013

Sponsorenlauf 2013

Unsere Sponsoren
Advertisement